17.12.2017
09.03.09

Ministerium: Kein Schwein in dänischen Geflügelprodukten

 


Kopenhagen (BZZ) – Wer Poulet bestellt, will in der Regel kein Schwein essen. Mit Proteinen von Schweinen lässt sich in Geflügel produkten aber das Wasser kosten günstig binden. Geschieht dies, dann erfährt der Verbraucher in der Regel nichts von der Manipulation. Wird der Einsatz des Schweineproteins bewiesen, dann fühlen sich nicht nur muslimische Verbraucher betrogen. Diesmal hat sich freilich ein Lebensmittelskandal, der die Muslime in Europa, im Nahen Osten und am Golf beunruhigte, als Medienente erwiesen und in Wohlgefallen aufgelöst. Der Vorfall zeigt aber auf, wie ernst europäische Behörden die Hinweise aus der islamischen Welt nehmen, wenn es um Reputation eines Landes und seiner Lebensmittel-Exporte geht.

 

Nach intensiven Kontrollen vor Ort gab am Mittwoch die dänische Veterinär- und Lebensmittelbehörde Entwarnung und widerlegte die Gerüchte, dass in dänischen Hühnerprodukten das Protein von Schweinen enthalten sei. Urheber des ekligen Gerüchts war die dänische TV-Sendung „Operation X“, die am 5. Februar auf dem Kanal von „Dansk TV2“ zu sehen war. Dort wurde gemutmasst, das beliebte marinierte dänische Hähnchen könnte mit Schweineprotein behan delt worden sein. Die TV-Sendung wurde von mehreren arabischen Zeitungen aufgegriffen, was sofort Auswirkungen auf den Verkauf der dänischen Produkte hatte.


Im Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Fischerei wurde der Vorwurf umgehend zur Chefsache erklärt und intensive Ermittlungen gegen mehrere lokale Geflügelverarbeiter aufgenommen. Bei den Kontrollen wurden die Auslieferungslager der Unternehmen von Inspektoren geprüft, teilweise wurden auch die Produkte selbst einer intensiven und kostspieligen chemi schen Analyse unterzogen.


Schweine-Protein wurde weder in einer der Proben noch in den Lagerhallen  festgestellt. Inzwischen hat das Ministerium formell für alle dänischen Geflügelprodukte zertifiziert, dass diese in keinem Fall mit Bestandteilen in Berührung kommen, die von Schweinen stammen. "Ich freue mich, sagen zu können, dass die dänischen Hersteller ihren Hühnerprodukte kein Schweine protein hinzufügen“ sagt die Sprecherin des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Fischerei, Eva Kjær Hansen, am Mittwoch im Fernsehen. "Somit wurde unsere Erwartungen bestätigt, dass die dänischen Unter nehmen diese Methode nicht verwenden, um das Wasser ihrer Produkte zu binden.“  Es seien insgesamt 38 Proben analysiert worden, darunter 14 Proben als unmittelbare Folge der Aussagen in der TV-Sendung „Operation X", die anderen als Teil einer routinemässigen Überprüfung im Rahmen eines Lebensmittelüberwachungs-Projekts der dänischen Regierung. Schon 2005 hatte eine Studie ergeben, dass sich keine Schweineproteine in Geflügel proben befanden.