17.12.2017
11.11.08

Abu Dhabi richtet sein Augenmerk auf die Halal-Industrie

Von: (halalfocus.com /arabianbusiness.com)

Halal World Expo versucht auf ihren ersten Erfolg aufzubauen. Forum präsentiert den multi-milliarden schweren „Islamic Finance“-Sektor

Abu Dhabi rückt diese Woche in den Blickpunkt für die entscheidenden Player in der Halal-Industrie, einem rapide wachsenden Geschäft, das mittlerweile 1,8 Milliarden Kunden weltweit erreicht und einen geschätzten Umsatz von 2,1 Billionen US-Dollar erwirtschaftet.
Am Dienstag den 11.11. eröffnet die dreitägige Halal World Expo im Abu Dhabi National Exhibition Centre, organisiert von IIR Middle East, und versucht an ihren erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr anzuknüpfen, mit dem sich die Veranstaltung sogleich als die führende Ausstellung der GCC, des Golf-Kooperationsrates, etabliert hat, mit ihrer Ausrichtung auf die weltweite Halal-Industrie.


Neben der Präsentation von Halal-Food wird der Event auch Halal-Lifestyle-Produkte zeigen, wozu auch so genannte islamische Finanzprodukte und „scharia-konforme“ Mode, Kosmetik- Healthcare-Produkte zählen.
Der Mittlere Osten ist einer der Hauptmärkte für Halal-Produkte, und die Ausstellung wird eine Business-Plattform bieten, die den Bedürfnissen der globalen Halal-Produzenten, Händler und  führenden Geschäftsleute dient, die bestrebt sind, ihre Geschäfte in der Region auszuweiten.


Christine Weaver, Ausstellungsleiterin der Halal World Expo, sagte: „Der Bedarf nach dieser Veranstaltung ist deutlich, wenn man bedenkt, dass die Halal-Industrie ein wachsender Geschäftsbereich ist, mit mehr als 1,8 Milliarden Kunden weltweit und einem geschätzten Umsatz von 2,1 Billionen Dollar. Unsere erste Veranstaltung war ein riesiger Erfolg und wir wollen darauf aufbauen. Der Abu Dhabi National Exhibition Centre ist genau der richtige Ort, wenn man eine Rolle in der Halal-Industrie spielen oder mehr darüber erfahren möchte, denn wir haben faszinierende Reden, aber auch wohlschmeckendes Essen für die Teilnehmer anzubieten.“


Der Event hat bereits mehr als 50 Organisationen aus der ganzen Welt angezogen, die in der Halal-Industrie tätig sind, einschließlich führender Lebensmittelkonzerne wie Nestlé oder Wrigley. Zu den Ländern, die in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Ausstellung vertreten sind, gehören die Philippinen, die eine appetitliche Auswahl ihrer besten Halal-Produkte zeigen werden, wie frische Mangos, Lechon Manok (gebackenes Hähnchen) und Kokosnussmilch.
Parallel zur Ausstellung findet das Halal World Expo Forum statt, das Experten aus verschiedenen Industrien zusammenbringen will, um Schlüsselthemen anzusprechen und spezifische praktische Lösungen für nachhaltiges Wachstum und Entwicklung in den vielen Bereichen dieser vielseitigen Industrie anbieten möchte.


Das Forum wird seinen Blick auch auf den multi-milliardenschweren „Islamic Finance“-Sektor richten, mit drei umfassenden Seminaren zu „scharia-konformen“ Banking- und Finanzdienstleitungen, die von den wichtigsten Banken des Mittleren Ostens abgehalten werden, darunter eine Präsentations- und Diskussionsveranstaltung von Abrar Mir, Managing Partner bei NBD Capital.
„Potenzielle Investoren und Kunden für Produkte und Dienstleistungen im Islamic Finance-Sektor werden diese Seminare sehr nützlich finden. Die scharia-konformen Finanzdienstleistungen umfassen ein Volumen zwischen 200 und 500 Milliarden US-Dollar jährlich und sind von steigendem Interesse für die globalen Finanzmärkte“, ergänzt Weaver.

Die Ausstellung ist bereits zu einem entscheidenden jährlichen Event geworden, die der internationalen Halal-Industrie die Tore zu den Märkten des Mittleren Ostens öffnet.